« Je pense que les peuples ont pris conscience du fait qu’ils avaient des intérêts communs et qu’il y avait des intérêts planétaires qui sont liés à l’existence de la terre, des intérêts que l’on pourrait appeler cosmologiques, dans la mesure où ils concernent le monde dans son ensemble ». Pierre Bourdieu (1992)

jeudi 16 mai 2019

Franz Schultheis, Unternehmen Bourdieu. Ein Erfahrungsbericht

Franz Schultheis
Unternehmen Bourdieu
Ein Erfahrungsbericht
Transcript
Sozialtheorie
2019


Présentation de l'éditeur
Das »Phänomen Bourdieu« in neuem Licht. In seiner langjährigen und engen Zusammenarbeit mit Pierre Bourdieu hat Franz Schultheis Einblicke in dessen Leben und Arbeiten gewinnen können, die eine weitgehend unbekannte Perspektive eröffnen. Anders als in den geläufigen Porträts von Bourdieu als herausragendem Sozialwissenschaftler tritt hier der »Patron« einer soziologischen Forschungswerkstatt auf den Plan. Die Beschreibung unterschiedlicher Aspekte der Alltagspraxis seines Centre de Sociologie Européenne nimmt dabei den Charakter einer »Ethnographie« des Arbeitens mit Bourdieu an. Im Zentrum, jedoch seiner eigenen Berühmtheit diametral gegenüber, steht die für ihn so wichtige Utopie des »kollektiven Intellektuellen« – und der Versuch ihrer Verwirklichung in Forschung und politischem Engagement.

Sommaire
  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. 1. Wofür steht der Name Bourdieu?

    Seiten 9 - 18
  4. 2. In der Lehr-Werkstatt

    Seiten 19 - 28
  5. 3. Forschen mit Bourdieu

    Seiten 29 - 48
  6. 4. Soziologie publizieren. Bourdieu als Herausgeber

    Seiten 49 - 70
  7. 5. Öffentlicher Auftritt

    Seiten 71 - 74
  8. 6. Raisons d'agir. Bourdieu als Leitfigur der »Gauche de la Gauche«

    Seiten 75 - 88
  9. 7. Das Projekt »Für einen Raum der Europäischen Sozialwissenschaften«

    Seiten 89 - 96
  10. 8. Die Fondation Pierre Bourdieu

    Seiten 97 - 98
  11. 9. Bilanz. Was bleibt?

    Seiten 99 - 102
  12. Literatur

    Seiten 103 - 106


Aucun commentaire: